Fernwartung

1. Prinzipeller Ablauf

Bei einer Fernwartung stellen wir mit einem speziellen Konfigurationsprogramm eine Verbindung zu Ihrer Telefonanlage her. Da das natürlich eine sicherheitsrelevante Aktion ist, müssen Sie uns den Zugriff auf Ihre Telefonanlage erst einmal erlauben. Dies geschieht durch die Eingabe von Kennziffern und der hinterlegung unserer Servicerufnummer. Anschliessend können wir für acht Stunden Ihre Telefonanlage zur Fernwartung erreichen.

2. Vorbereiten der Kundenanlage

Sollte unsere Servicerufnummer noch nicht in Ihrer Telefonanlage hinterlegt sein, müssen Sie eine Kennziffer eingeben, die Sie in Ihrem Handbuch nachlesen können. Bei aktuellen AGFEO Anlagen der AS-Serie (z.B. AS 141 plus, AS3x, AS40,...) ist das die '*47306152950260' ('*473 Servicerufnummer').
Im zweiten Schritt müssen Sie nun den Fernzugriff erlauben. Dazu geben Sie an einem Endgerät (nicht während eines Gespräches) erneut eine Kennziffer ein. Bei aktuellen AS-Anlagen kann mit der Kennziffer '*472' die Anlage komplett für die Fernwartung freigeschaltet werden.
Genaueres zu den Kennziffern und zur Freischaltung einer Anlage/Hinterlegung der Servicerufnummer mit Systemtelefonen erfahren Sie in Ihrem Handbuch.